(Hopt) – Kommentar zum Handelsgesetzbuch · HGB

(Hopt) – Kommentar zum Handelsgesetzbuch · HGB

mit GmbH & Co., Handelsklauseln, Bank- und Kapitalmarktrecht, Transportrecht (ohne Seerecht), bearbeitet u. a. von Prof. (em.) Dr. Klaus J. Hopt, 41. Auflage 2022, 3.057 Seiten, 115,00 €, Verlag C.H.BECK, ISBN 978-3-406-77113-2

Der „Hopt“ (ehemals Baumbach/Hopt), der wohl am häufigsten nachgeschlagene und zitierte Praxiskommentar, liegt in der 41. Auflage, 2022,  vor. Der jährliche Erscheinungsrhythmus sorgt für Aktualität und Sicherheit bei der Anwendung.

Die Neuauflage berücksichtigt u. a. das FISG, die Änderungen der WPO durch das NotarRModG, die Änderungen des HGB und des EGHGB durch das  FondsstandortG  und das  FüPoG II,  die Änderungen des HGB, des EGHGB, der HRV, des FamFG, des WpHG und des VermAnlG durch das  DiRUG  (in Kraft ab 1.8.2022) sowie ausblickartig die 2024 in Kraft tretende Reform des Personengesellschaftsrechts (MoPeG).

Neben dem HGB sind im Kommentar eine Vielzahl weiterer Gesetze und Regelwerke ganz oder teilweise abgedruckt und zum Teil auch erläutert (siehe Inhaltsverzeichnis). Das  Recht der Bankgeschäfte  ist über die AGB-Erläuterungen hinaus in einem systematischen Abschnitt dargestellt.

Gemeinsam mit der gesonderten Kommentierung des Handelsvertreterrechts (die siebte Auflage wird wohl nach dem Inkrafttreten der reformierten VertikalGVO/Leitlinien erscheinen) und des Vertrags- und Formularbuchs u. a. zum Handels- und Gesellschaftsrecht (die fünfte Auflage ist für die Jahresmitte 2022 angekündigt) bieten die drei Werke einen umfassenden, sich gegenseitig ergänzenden Überblick über das gesamte Rechtsgebiet, den sowohl die Praktiker als auch die Wissenschaft sehr schätzen.

Vertriebsrechtler können sich über die jährlich herausgegebene Kommentierung des Handelsvertreterrechts im Hopt HGB-Kommentar und die gelungene Spezialkommentierung (mit umfangreichem Anhang) der Paragraphen des Handelsvertreterrechts einen stets aktuellen Überblick über die Entwicklungen im Vertriebsrecht verschaffen. Praxisrelevante vertriebsrechtliche Verträge und Muster finden sich im Formularbuch.

Im aktualisierten HGB-Kommentar sind im vertriebsrechtlichen Teil zahlreiche neue höchstrichterliche und instanzgerichtliche Entscheidungen eingearbeitet (u. a. zu § 86 Abs. 2: Nachrichts- und Informationspflicht des Handelsvertreters; zu § 86 a HGB:  Pflicht des  vertretenen Unternehmers Unterlagen zur Verfügung zu stellen; zu Provisionsfragen, zu Abrechnungs- und Buchauszugsfragen sowie – wie nicht anders zu erwarten – zum Ausgleichsanspruch nach § 89 b HGB).

Einen aktuellen Überblick über die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs, die von großer Bedeutung für die Entwicklung des Handelsvertreterrechts ist, bietet z. B. § 84 HBG RN 3. Eingegangen wird auch auf die Entwicklung des europäischen Kartellrechts, die auch das Vertriebsrecht stark beeinflusst.

Das Recht der Warenmakler (§§ 93 – 104 a HGB) hat Prof. Dr. Markus Roth auf den aktuellen Stand gebracht.

Anlagen

Buch-Seite des Verlags

(Hopt) – Kommentar zum Handelsgesetzbuch · HGB