Handelsgesetzbuch – Kommentar zum HGB

Handelsgesetzbuch – Kommentar zum HGB

mit GmbH & Co., Handelsklauseln, Bank- und Kapitalmarktrecht, Transportrecht (ohne Seerecht), begründet von Dr. Adolf Baumbach, fortgesetzt von Prof. Dr. Klaus J. Hopt, 39. Auflage 2020, 2.894 Seiten, 109,00 €, Verlag C.H.BECK, ISBN 978-3-406-73894-4

Der „Baumbach/Hopt“, einer der anerkanntesten Kommentare des Wirtschaftsrechts, liegt in der 39. Auflage vor. Rechtsprechung und Literatur wurden auf dem Stand von Ende Juli 2019 (mit z.T. späteren Ergänzungen) gebracht. Neu aufgenommen wurden z. B. im Bank- und Bilanzrecht die Einwirkungen der Kryptowährungen. Obschon die Incoterms ® 2020 erst nach Redaktionsschluss des Kommentars bekannt gegeben wurden, konnten diese in der Neuauflage abgedruckt werden. Darstellung und Kommentierung der Incoterms ® 2010 wurden beibehalten.

Gemeinsam mit der gesonderten Kommentierung des Handelsvertreterrechts und des Vertrags- und Fomularbuchs bieten die drei Werke einen sich ergänzenden praxisorientierten und umfassenden Überblick, der durch die unterschiedlichen Erscheinungsrhythmen stets aktuell ist.

Die Kommentierung des Handelsvertreterrechts im Baumbach/Hopt und der „Hopt“, die gelungene Spezialkommentierung der Paragraphen des Handelsvertreterrechts, erscheinen in aufeinanderfolgenden Jahren. Dies gewährleistet Vertriebsrechtlern einen stets aktuellen Überblick über die Entwicklungen des Vertriebsrechts. Im aktualisierten Baumbach/Hopt sind zahlreiche neue höchstrichterliche und instanzgerichtliche Entscheidungen eingearbeitet (u. a. zur Provision, zur Abrechnung und Verjährung des Buchauszugs und natürlich zum Ausgleichsanspruch). Auch die Entwicklungen des europäischen Kartellrechts sind berücksichtigt. Dem Recht der Warenmakler hat sich Prof. Dr. Markus Roth gewidmet.

Anlagen

Buch-Seite des Verlags

Handelsgesetzbuch – Kommentar zum HGB