Aktuelles


Nachruf

N a c h r u f

Am 16.11.2013, einen Tag nach Vollendung seines 89. Lebensjahres, ist Dr. Wolfram Küstner - einer der Mitbegründer unserer Gesellschaft - verstorben. Mit ihm ist einer der ganz Großen des Vertriebsrechts von uns gegangen. Er war der Erste, der die Bedeutung dieses Rechtsgebietes erkannt und es über Jahrzehnte hinweg exzellent verstanden hat, dessen schwierige und komplexe Materie den nachfolgenden Generationen in Wort und Schrift zu erklären. Graf von Westphalen hat ihn vor Jahren zu Recht den „Doyen des Handelsvertreterrechts“ genannt.

Küstners ganz besonderes Interesse galt dabei von jeher dem Ausgleichsanspruch des Handelsvertreters gem. § 89b HGB. Schon im Jahre 1961 erschien die 1. Auflage des darüber von ihm geschaffenen Werkes und vor zehn Jahren schrieb er: „Beim Ausgleichsanspruch kehrt keine Ruhe ein!“ Diese Bestimmung hat ihn sein ganzes Berufsleben lang begleitet. Er hat ständig deren Verästelungen und Probleme aufgedeckt und beschrieben. Die höchstrichterliche Rechtsprechung ist ihm immer wieder weitgehend gefolgt und hat so zu seinem Ansehen und Ruhm beigetragen. Zwar konnte er leider aus Altersgründen an der demnächst erscheinenden 9. Auflage des Buches nicht mehr mitwirken, aber er hat den Beginn der Arbeiten daran noch mit großem Interesse verfolgt.

Die Deutsche Gesellschaft für Vertriebsrecht gedenkt seiner in Trauer und Verbundenheit.




 

« Zurück zur Übersicht
® 2011 | Deutsche Gesellschaft für Vertriebsrecht e.V. | Telefon: 0911-58 602-61 | Telefax: 0911-58 602-80  |  info@dgvertriebsrecht.de